24-Stunden-Pflege Offenbach

Allgemein

Für den Fall, dass bei den zu pflegenden Personen keinerlei klinischen Operationen nötig sind, können Sie beim Einsatz einer durch „Die Perspektive“ bestellten sowie ausgesuchten Hauswirtschaftshelferin frei von Bedenken und Angst auf den ambulanten Pflegeservice verzichten. Für den Fall das eine ernsthafte Betreuungsbedürftigkeit der Fall ist, wird die Zusammenarbeit unserer Betreuungsfachkräfte mit dem nicht stationären Pflegedienst empfehlenswert. Hierdurch sichert man eine angemessene 24-Stunden-Betreuung ebenso wie eine erforderliche medizinische Versorgung. Alle pflegebedürftigen Menschen erhalten demzufolge die richtige häusliche Unterstützung und werden jederzeit geschützt ärztlich umsorgt und von unserer osteuropäischen Haushaltshilfen 24h unterhalten., Um die Kosten für eine häusliche Betreuung gering zu halten, bekommen Sie Anrecht auf die Pflegeversicherung. Eine Pflegeversicherung ist eine umlagefinanzierte Pflichtversicherung im Gesetz des staatlichen Systems der Sozialversicherungen. Sie trägt im Falle des Gebrauchs von bestätigtem, erheblich erhöhtem Bedarf von pflegerischer sowie an hauswirtschaftlicher Versorgung von über einem 1/2 Kalenderjahr Zeitdauer einen Anteil der Kosten der privaten beziehungsweise stationären Pflege. Die Kasse der Pflege lässt von dem MDK eine Begutachtung machen, mit dem Ziel die Pflegebedürftigkeit an der Person festzustellen. Das passiert mithilfe der Visite eines Gutachters bei Ihnen zuhause. Bitte ermöglichen Sie es, dass Sie im Verlauf des Besuches daheim sind. Dieser Sachverständiger stellt den Zeitbedarf für die indiviuelle Pflege (Grundpflege: Körperpflege, Ernährung sowie Beweglichkeit) sowie für die häusliche Versorgung im Pflegegutachten fest. Eine Entscheidung zur Beurteilung trifft die Pflegekasse bei maßgeblicher Betrachtung des Gutachtens über die Pflege., Die Rund-um-die-Uhr-Betreuung durch osteuropäische Pflegekräfte ist nicht lediglich eine enorme Erleichterung für die häuslichen Seniorenbetreuung, sondern macht eine private Pflege in der Wohnung leistbar. Hierbei beteuern wir, uns jederzeit über die Eignung sowie Humanität der privaten aus Osteuropa stammenden Altenpflegekräfte exakt aufmerksam zu machen. Im Voraus der Gemeinschaftsarbeit mit einem Pflegedienst aus Osteuropa, prüfen wir die Fähigkeiten der Pfleger. Seit 8 Jahren baut „Die Perspektive“ das Netz von odentlichen und seriösen Partnerpflegeagenturen fortdauernd aus. Wir übermitteln Betreuerinnen aus Litauen, Tschechien, Rumänien, Bulgarien, Ungarn, sowie dem slowakischen Ausland für die 24h-Pflege Zuhause., Wir von „Die Perspektive“ leben von Zuverlässigkeit, Verantwortung und unserem hohen Anspruch auf Qualität. Aufgrund dessen werden die Pflegerinnen von uns und den Parnteragenturen nach genauen Maßstäben ausgesucht. Zusätzlich zu einem detaillierten Einstellungsgespräch mit jenen Pflegekräften aus Osteuropa, gibt es die ärztliche Untersuchung wie auch eine Prüfung, in wie weit ein Leumdungszeugnis bei den Pflegern vorliegt. Unser Angebot an veratwortungsvollem Mitarbeiterstamm für die häusliche Betreuung, sowie die 24-Stunden-Haushaltshilfe erweitert sich stetig. Unser Ziel ist es stetig qualitativer zu werden und Ihnen fortwährend die beste private Pflege zu offerieren. Dafür ist nicht bloß der Umgang mit den Pflegebedürftigen erforderlich, auch hat die Beurteilung unserer Kunden eine immense Wichtigkeit und hilft uns weiter., Die grundsätzlichen Arbeitszeiten unserer osteuropäischen Haushaltshilfen entsprechen den allgemeinen ihres jeweiligen Heimatstaates. Im Großen und Ganzen betragen diese 40 Stunden in der Woche. Da die Betreuungskraft in dem Haus des Pflegebedürftigen lebt, wird die Arbeit in kleinen Aufteilungen abgeleistet. Die rund-um-die-Uhr-Betreuung der privaten Pflegekraft bleibt aus menschlicher Perspektive eine große und schwierige Tätigkeit. Deshalb ist die freundliche und angemessene Behandlung von der pflegebedürftigen Persönlichkeit und den Familienmitgliedern selbstredend und Vorbedingung. Vornehmlich wechseln sich zwei Betreuerinnen jede zwei bis 3 Jahrestwölftel ab. In besonders gravierenden Fällen oder bei öfteren nachtschichtlichen Dienst dürfen wir auch auf den 6 Wochen Schichtplan zugreifen. Hiermit ist sichergestellt, dass die Betreuerinnen immer ausgeruht in die Pflegebedürftigen zurückkommen. Ebenfalls Auszeit muss jeder osteuropäischen Haushaltshilfe gewährleistet werden. Eine detailreiche Klausel darf mit den Betrauungsfachkräften individuell umgesetzt werden. Man sollte keinesfalls übersehen, dass eine Pflegekraft ihre eigene Familie verlässt. Umso besser sie sich in der Gesellschaft der zu pflegenden Persönlichkeit fühlt, umso mehr gibt sie zurück.%KEYWORD-URL%