5 Sterne Küche in Hannover

Allgemein

Wie in vielen südeuropäischen Staaten läuft – so auch in Italien – die Aufnahme der Mahlzeiten kompett anders ab als hier in Deutschland. Selbstverständlicherweise gehört dazu ein hervorragender Tropfen Wein und natürlich gehören ein guter Wein und natürlich im optimalfall auch viele Freunde und die Familie hierzu. Essen ist eine Gelegenheit, gesellig die Zeit mit seinen Freunden und Familie zu verbringen, es bietet die Chance zu kommunizieren, Anekdoten zu erzählen und zu hören und das Zusammengehörigkeitsgefühl zu bestärken. Daher braucht eine Mahlzeit im Süden Europas meist auch wesentlich länger als hierzulande, es kann sich – wie in Frankreich auch – über 2 bis 3 Stunden ziehen und hat auch mehrere Gänge. Vor allem das Abendessen, das in den meisten Fällen viel später als im Rest Europasim restlichen Europpa gestartet wird, ist als größte Mahlzeit eines Tages, ein beeindruckendes Spektakel., Abhängig durch die Lage an dem Ozean sowie die vielen Alpenflüsse, die sich hindurch den Norden Italiens ziehen, haben Gerichte bezüglich verschiedenen Fischen eine lange Gepflogenheit in Italien. Egal, ob als Suppen, Antipasti beziehungsweise als Hauptgericht, Fisch wird in Italien abwechslungsreich und in der Regel ziemlich kalorienarm zubereitet, entweder in der Brühe oder auf dem Grill. Neben Flussfischen sowie Barsch, Forelle ebenso wie Goldbrasse, kommen ebenso Seefische sowie Seeteufel und diverse Meeresfrüchte auf den Tisch. Eine einzigartige Delikatesse, die man in italienischen Gaststätten in der BRD aber nur in der Oberschicht entdeckt, z. B. in in der bayerische Landeshauptstadt oder Hannover, wäre die norditalienische Muschelsuppe einbegriffen Miesmuscheln. Ebenfalls gebratene Fische werden auf Grund der Verfügbarkeit im Normalfall bloß als saisonale Spezialität in Deutschland offeriert, sollten dann aber auf jeden Fall probiert werden!, Italien ist als indirekter südlicher Nachbar seit Schluss des 2. Weltkriegs und vor allem seit der italienischen Einwanderung im Zuge des deutschen Wirtschaftswunders ein beliebtes Land für die Ferien. Mittelmeerisches Ambiente, außergewöhnliche antike Bauwerke, leckere Gerichte und selbstverständlich herrliche Strände sowie zahlreiche gute Hotels bewegen bis heute etliche Bundesbürger an die Adria, den Comer See sowie sonstige Mittelmeerstrände. Zahlreiche italienische Gaststätten in Deutschland und deren Popularität tragen sicherlich zu einem kontinuierlichen Reisewillen nach Italien an, trotz günstigerer Urlaubsziele. Ein Vorzug für Italien ist sicherlich auch die angenehme Erreichbarkeit anhand Bahn, Bus sowie Automobil zu Gunsten von allen, die aus verschiedenen Gründen keinesfalls in die Ferien jetten möchten. Mittels der Zuordnung zum fällt ebenfalls nerviges Geldwechseln weg. Mit billigen Flügen wäre man ebenfalls aus dem Norden Deutschlands, beispielsweise aus Bremen oder Hannover, zügig in dem Urlaubsland und mag die italienische Kochkunst vor Ort genießen., In Italien werden Fleischwaren mit Vergnügen als Appetithäppchen verzehrt. Nicht alle Artikel der vielseitigen Auswahl an Wurst und Schinken in der italienischen Kochstube haben es ebenso nach Deutschland geschafft, trotzdem sind Salami und Co. auch hier ziemlich populär. Vor allem der würzige, luftgetrocknete Parmaschinken ist sehr populär als Vorspeise und auf dem Antipasti Teller. Parmaschinken besitzt einen Markenschutz wie auch muss, um den Namen übernehmen zu dürfen enorme hochwertige Erwartungen erfüllen. Darüber hinaus sollte er in der Region Parma reifen sowie lufttrocknen, die Schweine sollten ebenso nur aus Nord- und Zentralitalien stammen. Auch sonstige traditionelle Fleischwaren sowie die Mortadella sind in Deutschland beliebt, werden dort aber eher im Rahmen des großen Frühstücks beziehungsweise bei dem kalten Abendessen gegessen. Wie gemocht die Fleischwaren in Italien in Form eines Appetiethäppchens sind, offenbart die Bezeichnung „Antipasti all’italiano“., Käse verfügt in Italien über eine nachhaltig Tradition. Seit Jahrhunderten werden mehrere Sorten produziert und finden in der italienischen Küche in diversen Gebieten Anwendung. Im Europa-Vergleich produziert kein Land so viele Käsesorten her wie Italien. In Deutschland am bekanntesten sind Mozzarella, Parmesan, Pecorino wie auch Riccotta. Neben der Verwendung als Pizzabelag (Mozzarella), werden in erster Linie Pecorino wie auch Parmesan, beides Hartkäsesorten aus Norditalien, gerne als abwechslungsreiche Ausschmückung sowie Aufwertung seitens Gerichten sämtlicher Art eingesetzt. Gerade guter und gereifter Bergkäse wird ebenso mit Vergnügen am Stück und für sich verzehrt, z. B. als Vorgericht., Die hochgelobte mediterrane Küche existiert in diesem Sinne eigentlich gar nicht. Der Oberbegriff repräsentiert eine eigene Art zu kochen und die Verwendung typischer Zutaten, welche auf diese Art insbesondere Anrainerstaaten des Mittelmeers angewendet werden. Sie zählt als extra gesundheitsfördernd und beinhaltet durch die vornehmliche Benutzung von Olivenöl weniger schadende Fettsäuren als sonstige Küchen anderer Länder. Gemäß Studien lebt die Bevölkerung des Mittelmeerraumes gesünder und werden älter und eine Menge Zivilisationskrankheiten treten dort nicht auf, aus diesem Grund hat sich die Mittelmeerküche auch zu einer gefragten Ernährungsweise gewandelt. Die in Deutschland beliebteste und bekannteste Form der mediterranen Küche ist die italienische Küche, warum es auch in hier in Deutschland so viele Italiener gibt., Eine traditionelle italienische Antipasto ist Vitello, welche aus dem Piemont stammt. Die erst einmal einzigartige Zusammenstellung aus Kalbsfleisch und Thunfischsauce macht den aussergewöhnlichen Charme des Gerichtes aus. Das Kalbsfleisch wird erst einmal gekocht wie auch erhält wegen dem zugefügten Gemüse wie auch Wein den intensiven, jedoch angenehmen Geschmack. Zu Gunsten der Thunfischsauce werden Thunfisch, Mayonnaise, Kochwasser sowie nach Wohlgeschmack Kapern sowie Sardellen sorfältig püriert. Das fein bearbeitete Kalbsfleisch wird im kalten Zustand dann mit der Sauce übergossen, hierfür werden Zitronenscheiben und Kapern garniert. Die Speise wird nicht nur in italienischen Gaststätten aufgetischt, sondern ist aufgrund seiner Bekanntheit mittlerweile auch in Supermärkten zu kaufen. %KEYWORD-URL%