5 Sterne Restaurant in Hannover

Allgemein

Verbunden wegen der Position am Ozean und die zahlreichen Alpenflüsse, welche sich durch den Norden Italiens fließen, haben Fischgerichte eine lange Tradition in Italien. Egal, ob als Suppen, Antipasti beziehungsweise als Hauptgericht, Fisch wird in Italien abwechslungsreich und normalerweise wirklich kalorienarm angefertigt, zum Beispiel in der Brühe oder auf dem Grill. Neben Flussfischen sowie Forelle, Barsch und Goldbrassen, erscheinen ebenso Seefische wie Seeteufel sowie mehrere Meeresfrüchte zu Tisch. Eine einzigartige Delikatesse, die man in italienischen Restaurants in Deutschland allerdings ausschließlich in der Oberschicht findet, beispielsweise in Hannover oder München, ist die norditalienische Muschelsuppe mit frischen Miesmuscheln. Auch gebratene Fische werden wegen der Verfügbarkeit häufig ausschließlich als Saison abhängige Spezialität in Deutschland angeboten, sollten dann jedoch unbedingt probiert werden!, Viele Restaurants haben sich nach dem Nationalgericht, die Pizza betitelt. Die Tradition gebackener Teigfladen geht bis in die Antike zurück, inklusive der Einführung der Tomate nach Europa und der wachsenden Bekanntheit entstand im 19. Jahrhundert die jetzige Pizza, welche traditionell mittels Mozzarella, Tomate und Basilikum belegt wird. Es sind allerdings ebenso viele sonstige Beläge ausführbar, die jeweilig vor dem Backen auf dem Hefeteigfladen verteilt werden. Das Besondere an dieser Mahlzeit ist ebenso, dass diese ziemlich heiß gebacken wird, was gut in dem Steinofen läuft. Die in Deutschland beliebteste Variante ist die Pizza mit Salami sowie Käse. Die Herstellung seitens Pizza wird in Italien beinahe als Kunstfertigkeit angesehen und es existieren zahlreiche Wettbewerbe wie auch Auszeichnungen für meisterhafte Köche, welche natürlich bloß mit Hilfe bester Zutaten, gerne aus der eigenen Landschaft tätig sind., Käse hat in Italien eine lange Tradition. Schon seit Jahrhunderten werden diverse Sorten hergestellt sowie finden in der italienischen Küche in unterschiedlichen Gebieten Nutzung. In dem Europa-Vergleich stellt keine Nation so viele Sorten von Käse her wie Italien. In der Bundesrepublik Deutschland am bekanntesten sind Parmesan, Mozzarella, Ricotta wie auch Pecorino. Zusätzlich zu der Anwendung als Belag für die Pizza (Mozzarella), werden besonders Pecorino sowie Parmesan, beides Hartkäsesorten aus Norditalien, gerne als vielseitige Verfeinerung sowie Dekoration seitens Gerichten sämtlicher Art genutzt. Besonders qualitativer sowie gereifter Bergkäse wird auch mit Vergnügen am Stück sowie für sich gegessen, zum Beispiel als Vorspeise., Fleischgerichte gehören auch sowie Pasta wie auch Pizza zur italienischen Küche, zum Beispiel gebraten, im Ofen gegart oder ebenfalls mit Freude als Schmorgerichte. Gerade gemocht sind Kalbs- sowie Rindfleisch, allerdings auch Junges Schaf, Pferd sowie Taube sind auf dem Speiseplan gegeben. Schweinefleisch wird häufig in Form von Salami sowie Schinken gegessen. Eine traditionelle Speise, welche auch in Deutschland etliche Liebhaber kennt, wäre die Saltimbocca, ein Schnitzel vom Kalb, das mit Schinken und Salbei ausgestattet ist und dem Fleisch auf diese Weise eine einzigartige feinwürzige Note verleiht. Ebenfalls Ossobucco, Geschmortes vom Ochsen, ist in der Bundesrepublik Deutschland angesehen sowie wird aus diesem Grund ebenfalls von einigen italienischen Restaurants offeriert. Traditionell offerieren die Italiener in Deutschland jedoch tunlichst die Klassiker sowie Nudeln sowie Pizza oder als elegantere Speisen eben Fisch an, da dieser als ziemlich charakteristisch betreffen des Mittelmeerraumes gilt., Neben Eiscreme kennt die italienische Kochkunst viele weitere Süßspeisen, welche auch in der Bundesrepublik Deutschland gerne gegessen werden, so bspw. Tiramisu, das ausBiskuit, Kaffee wie auch Likör sowie der Eiercreme besteht wie auch keinesfalls gebacken wird oder Zabaione, ebenfalls eine Eiercreme inkl. Weinschaum, welche dasnussige und traubenfruchtiges Aroma hat sowie in dem Hochsommer als leichtes Nachtisch sehr angesehen ist, trotz der Kalorien. Zabaione wird mit Freude im Glas serviert, dazu werden Kekse sowie Gebäck gereicht. Zu dem Kaffee sind besonders die kleinen knusprigen Amarettini angesehen., Italien ist als indirekter südlicher „Nachbar“ seit Schluss des 2. Weltkriegs und in erster Linie seit der italienischen Zuwanderung im Rahmen des deutschen Wirtschaftswunders ein gefragtes Land für die Ferien. Mediterranes Flair, außergewöhnliche antike Gebäude, köstliches Essen und verständlicherweise tolle Strände sowie eine Menge gute Hotels bewegen bis heute zahlreiche Deutsche an den Comer See, die Adria und weitere Mittelmeerstrände. Jede Menge italienische Gaststätten in der Bundesrepublik Deutschland sowie deren Bekanntheit sind gewiss Gründe für die kontinuierliche Lust auf Italien, trotz preiswerterer Ziele für den Urlaub. Ein Vorteil Italiens ist sicher ebenfalls die angenehme Zugänglichkeit mit Bahn, Bus sowie Auto zu Gunsten von allen, welche aus diversen Anlässen nicht in die Ferien jetten wollen. Mittels der Zuordnung zu der Eurozone fällt ebenso überflüssiges Geldwechseln weg. Mittels billiger Flüge ist man ebenfalls aus Norddeutschland, bspw. aus Hannover oder Bremen, schnell im Urlaubsland sowie kann die italienische Kochkunst vor Ort genießen.