Hannover Spitzenrestaurant

Allgemein

Die Pizza ist eines der bekanntesten italienischen Nationalgerichte sowie namensgebend für zahlreiche italienische Gaststätte, welche sich Pizzeria nennen. Bis in die Antike geht die Gepflogenheit gebackener Teigwaren zurück, inklusive der Einführung der Tomate in den Westen wie auch ihrer steigenden Popularität entstand in dem 19. Jahrhundert die heutige Pizza, die traditionell mit Mozzarella, Tomate sowie Basilikum belegt wird. Es sind allerdings ebenfalls zahlreiche sonstige Beläge ausführbar, die jeweilig vor dem Backen auf dem Hefeteigfladen verstreut werden. Das Besondere an dieser Mahlzeit ist ebenso, dass diese besonders heiß gebacken wird, was bestens in einem Steinofen läuft. Die in Deutschland beliebteste Version ist die Pizza mit Käse sowie Salami. Die Herstellung von Pizza wird in Italien fast so wie Kunst geachtet und es existieren zahlreiche Auszeichnungen und Wettkämpfe für die besten Pizzabäcker, die natürlich nur mittels bester Zutaten, bevorzugt aus der persönlichen Landschaft wirken., Italienisches Essen ist aus unserem kulinarischen Raum kaum noch weg zu denken, in fast jeder Kleinstadt findet sich ein italienisches Restaurant, eine Pizzeria oder eben ein Eisstand – seien es Großstädte wie Hamburg oder die Provinz um Burgwedel. Es ist nicht nur das Gefühl und die Erinnerung an den letzten Italien-Urlaub locken uns zum taliener in der Nachbarschaft. Pizza, Pasta & Co. gehören heute einfach wie zu unserer Kultur dazu, aufgrund der Tatsache, dass sie jedermann munden und ein nicht wegzudenkender Part unserer üblichen Ernährung sind. So wurde aus dem exotischen Essen der Einwanderer ein fester Bestandteil der Essenskultur der deutschen, das wohl kaum noch einer missen möchte., Bedingt durch die Lage am Meer und den zahlreichen Alpenflüsse, die sich durch den Norden Italiens bewegen, haben Gerichte bezüglich diversen Fischen eine nachhaltig Gepflogenheit in Italien. Irrelevant, ob als Suppen, Antipasti beziehungsweise als Hauptgericht, Fisch wird in Italien abwechslungsreich wie auch im Normalfall wirklich kalorienarm zubereitet, entweder auf dem Bratrost oder in Brühe. Zu Flussfischen sowie Barsch, Forelle und Goldbrasse, kommen ebenfalls Seefische sowie Seeteufel wie auch unterschiedliche Meeresfrüchte auf den Tisch. Eine einzigartige Speise, welche man in italienischen Restaurants in Deutschland allerdings ausschließlich in der Oberschicht findet, beispielsweise in Hannover oder München, ist die original norditalienische Muschelsuppe inklusive Miesmuscheln. Ebenfalls gebratene Flussfische werden wegen der Verfügbarkeit meist nur als saisonale Delikatesse hierzulande offeriert, sollten dementsprechen aber unbedingt ausgetestet werden!, Zusätzlich zu den Gerichten übernimmt ebenso die ausgedehnte Getränkekultur eine enorme Rolle bezüglich der herkömmlichen italienischen Küche. Zur Mahlzeit sollte im Grunde niemals das gute Glas Rotwein ausbleiben. Die Tradition Italiens als klassisches Weinanbaugebiet ist seit den alten Römern vorhanden, welche das Gesöff verdünnt zu jeder Zeitspanne zu sich nahmen, vor allem aus diesem Anlass, weil das Trinken von reinem Wasser gesundheitsschädlich sein konnte wie auch der im Rotwein enthaltene Alkohol Keime abtötet. Italienischer Wein wird in der BRD ziemlich gerne getrunken sowie selbstverständlich ebenfalls in italienischen Restaurants angeboten. Als Digestiv wird mit Freude der traditionell italienische Grappa angeboten, ein Branntwein. Grappa zählt vor allem seit dem 20. Jahrhundert als das Nationalgetränke Italiens., Käse hat in Italien eine nachhaltig Gepflogenheit. Seit Jahrhunderten werden verschiedene Sorten hergestellt sowie finden in der italienischen Kochstube in unterschiedlichen Gebieten Nutzung. Im Europa-Vergleich erstellt keine Nation so viele Käsesorten her sowie Italien. In der Bundesrepublik Deutschland am berühmtesten sind Mozzarella, Parmesan, Pecorino sowie Riccotta. Neben der Verwendung als Belag für die Pizza (Mozzarella), werden vor allem Parmesan sowie Pecorino, beides Hartkäsesorten aus Norditalien, gerne als vielseitige Verzierung sowie Aufbesserung von Gerichten aller Art eingesetzt. Besonders guter wie auch gereifter Parmesan wird ebenso mit Freude am Stück und für sich verzehrt, z. B. als Vorgericht., Italien ist berühmt wegen der Eiscreme, welche dort über eine lange Tradition verfügt. Speiseeis gab es schon in dem alten Rom, an welchem Ort dieses aus Eis wie auch Schnee aus den Alpen hergestellt worden ist, die von Schnellläufern in die Stadt gebracht worden sind. Das heute gerade erfolgreiche Eis aus Milch ist in etwa seit dem 16. Jahrhundert im Westen belegt und zwar in einem deutschen Kochbuch. Aber ebenfalls Sorbets und Wassereissorten erfreuen sich in Italien besonderer Beliebtheit wie auch sind fast an jeder Straßenecke zu bekommen. Neben italienischen Gaststätten haben es ebenso viele Eisdielen geschafft, sich in Deutschland Fuß zu fassen. In Italien selber wird Eis mit Freude als traditionelles Dessert, im Eisbecher inklusive Früchten, gereicht sowie zum Schluss eines Menüs serviert. Speziell im Sommer ist die kalte süße Nachspeise ein Muss., In Italien werden Fleischwaren gerne als Vorspeise verzehrt. Keineswegs alle Artikel der vielseitigen Auswahl an Wurst wie auch Schinken in der italienischen Kochstube haben es ebenso nach Deutschland geschafft, dennoch sind Salami und Co. ebenfalls hier ziemlich populär. In erster Linie der würzige, luftgetrocknete Parmaschinken wird häufig als Appetithäppchen, auch auf dem Antipasti Teller gereicht. Parmaschinken besitzt einen Schutz der Marke sowie muss, damit die Bezeichnung getragen werden darf enorme hochwertige Ansprüche erfüllen. Außerdem muss er in der Region Parma lufttrocknen und reifen, die Schweine sollten ebenfalls nur aus Zentral- wie auch Norditalien abstammen. Auch andere traditionelle Wurstwaren wie die Mortadella sind in Deutschland beliebt, werden da jedoch eher im Zuge des großen Frühstücks oder bei einem kalten Abendessen verzehrt. Wie beliebt die Fleischwaren in Italien als Appetithäppchen sein können, zeigt die Bezeichnung „Antipasti all’italiano“. %KEYWORD-URL%