Italiener Hannover

Allgemein

Fleischgerichte gehören ebenfalls wie Pasta sowie Pizza zu der italienischen Hausmannskost, zum Beispiel gebraten, im Ofen gegart oder auch gerne als Schmorgerichte. Vor allem beliebt sind Kalbs- sowie Rindfleisch, aber ebenfalls Junges Schaf, Taube sowie Pferd sind auf dem Speiseplan gegeben. Schweinefleisch wird häufig in Form von Salami und Schinken zu sich genommen. Eine traditionelle Speise, die ebenfalls in Deutschland zahlreiche Liebhaber kennt, wäre die Saltimbocca, ein Kalbsschnitzel, das via Schinken sowie Salbei ausgestattet ist wie auch dem Fleisch auf diese Weise eine einzigartige würzige Note verleiht. Ebenfalls Ossobucco, Geschmortes vom Ochsen, ist in Deutschland angesehen sowie wird daher ebenfalls von vielen italienischen Gaststätten angeboten. Klassisch bieten die Italiener in der Bundesrepublik Deutschland aber lieber die Klassiker wie Nudeln sowie Pizza oder als elegantere Gerichte eben Fisch an, da dieser als ziemlich charakteristisch bezüglich des Mittelmeerraumes gilt., Neben dem Essen übernimmt ebenfalls eine große Getränkekultur eine wichtige Rolle in der traditionellen italienischen Küche. Zur Mahlzeit darf eigentlich nie ein gutes Glas Rotwein fehlen. Die Gepflogenheit Italiens als klassisches Weinanbaugebiet führt bis auf die alten Römer zurück, welche das Gesöff verdünnt zu jedem Augenblick zu sich nahmen, vor allem deshalb, weil das Zunehmen von reinem Wasser gesundheitsschädigend sein konnte und der im Rotwein enthaltene Alkohol Keime beseitigt. Italienischer Wein ist Deutschland ziemlich beliebt und verständlicherweise auch in italienischen Gaststätten angeboten. Als Digestiv wird mit Vergnügen der traditionell italienische Grappa angeboten, ein Weinbrand. Seit dem 20. Jahrhundert gilt der Grappa als das Getränk Italiens., Zusätzlich zu Eis verfügt die italienische Küche über viele alternative Süßspeisen, die ebenso in der Bundesrepublik Deutschland mit Freude vernascht werden, so zum Beispiel Tiramisu, das aus eingelegtem Keks, Kaffee sowie Likör sowie der Eiercreme besteht wie auch nicht gebacken wird oder Zabaione, ebenso eine Eiercreme mit Weinschaum, die das traubenfruchtige sowie nussige Aroma hat wie auch im Sommer als Nachtisch wirklich gemocht wird, trotz der Kalorien. Zabaione wird gerne im Glas aufgetischt, zu diesem Zweck wird Gebäck wie auch Kekse gereicht. Zum Kaffee ergänzen sich gerade die knusprigen Amarettini., Ein Exportschlager der südlichen Staaten ist ebenfalls der italienische Kaffee, der vielerorts auf der Welt als besonders qualitativ hochwertig hergestellt gilt. Die unterschiedlichen Varianten Cappuccino, Espresso, Latte Macchiato sowie andere werden weltweit permanent erweitert sowie keinesfalls nur in italienischen Restaurants oder Cafeterien zum Dessert gereicht, es existieren inzwischen ebenfalls viele Ketten, die Kaffee in generell abenteuerlichen Variationen anbieten., Nudelgerichte werden als Pasta bezeichnet. Der Nudelteig in Italien besteht anders als in Deutschland üblich, wo er mit Eiern hergestellt wird, nur aus Wasser, Hartweizengries sowie Salz. Klassisch von Hand gefertigte Nudeln wird hinterher getrocknet wie auch zum Verzehr einige Sekunden in heißem Wasser gekocht. In der heutigen Nudelform ist die Pasta seit dem frühen Mittelalter belegt, die Anfertigung von Nudeln an sich lässt sich bis weit in die Antike in die Vergang nachverfolgen. In Deutschland sind vor allem Spaghetti als Napoli oder Bolognese besonders populär wie auch befinden sich aus diesem Grund in allen italienischen Gaststätten auf der Karte. In Italien wie auch ebenfalls im gesamten Mittelmeerraum wird Pasta ebenso gerne „pur“ verzehrt, auf die Weise, dass die Nudeln nur mittels Olivenöl wie auch ggf. Knoblauch abgeschmeckt werden. Die Nudelgerichte werden in der Auflaufform als „al forno“ bezeichnet, zum Beispiel bei Lasagne.