Italiener in Hannover

Allgemein

Nudelgerichte werden als Pasta betitelt. Der Nudelteig in Italien besteht anders als in Deutschland üblich, an welchem Ort er mit Eiern produziert wird, ausschließlich aus Hartweizengries, Wasser wie auch Salz. Noch klassisch von Hand hergestellte Nudeln wird anschließend getrocknet wie auch kurz im erhitzten Wasser gegart. In der heutigen tatsächlichen Form der Nudel ist die Pasta seit dem Mittelalter belegt, die Herstellung von Nudeln an sich lässt sich bis weit in die Antike zurückverfolgen. In Deutschland sind gerade Spaghetti in Form von Napoli oder Bolognese sehr populär und stehen demnach in allen italienischen Gaststätten auf der Karte. In Italien und ebenfalls in dem ganzen Mittelmeerraum wird Pasta ebenso mit Freude „pur“ gegessen, auf die Weise, dass die Pasta einfach bloß mittels Olivenöl wie auch gegebenenfalls Knoblauch verfeinert werden. Die Nudelgerichte werden in der Auflaufform als „al forno“ betitelt, zum Beispiel bei Lasagne., Die italienischen Speisen sind aus unserem Kulturraum kaum noch weg zu denken, in nahezu jedem Stadtteil oder Ort findet sich eine Pizzeria, ein italienisches Restaurant oder eben ein Eiscafe – seien es nun große Städte wie Hannover oder die Provinz um Hannover. Es ist nicht nur das Gefühl sowie die Erinnerungen an die Italienreise treiben uns zum Lieblings-Italiener in der Nachbarschaft, Nudeln, Pizza & Co. gehören heute einfach ganz normal zu unserer Kultur dazu, da sie jedem munden und inzwischen Teil unserer normalen Ernährung geworden sind. So wurde aus dem „fremdländischen“ Essen der Einwanderer ein fester Bestandteil der Essenskultur der deutschen, das niemand missen möchte., Ebenfalls wenn keineswegs sämtliche Italiener in der Bundesrepublik Deutschland in der gastronomischen Branche aktiv sind, fallen sie da doch noch besonders ins Auge, da es zahlreiche italienische Gaststätte in der Bundesrepublik Deutschland gibt, die oft in familiärer Gepflogenheit über etliche Generationen weitergeführt werden, wie es auch in der Heimat gebräuchlich ist. Die überwiegenden Anzahl der italienischen Einwanderer sind in den 50er Jahren als inständig gebrauchte Gastarbeiter für das Wirtschaftswunder nach Deutschland gekommen wie auch viele davon blieben hier und bauten sich ebenfalls in 2. Generation das Dasein auf. Trotzdem entschlossen sich echt viele italienische Immigranten dazu, die italienische Staatszugehörigkeit an Stelle der deutschen zu behalten. Die Gruppe der italienischen Immigranten stellt in Deutschland eine der bedeutensten und ältesten dar. Man nennt sie als Italo-Deutsche beziehungsweise Deutschitaliener., Die Mittelmeerküche existiert in diesem Sinne eigentlich gar nicht. Der Begriff repräsentiert eine bestimmte Zubereitungsart und typische Zutaten, die in diesem Sinne insbesondere Anrainerstaaten des Mittelmeeres angewendet werden. Sie gilt als besonders leicht und bekömmlich und enthält durch die vornehmliche Benutzung von Olivenöl weniger schädliche Fettsäuren als sonstige Küchen anderer Länder. Gemäß wissenschaftlicher Untersuchungen leb gesünder und werden älter und einige gefährliche Zivilisationskrankheiten treten dort nicht auf, darum hat sich die Küche der Mittelmeerstaaten auch zu einer beliebten Diät katapultiert. Die in Deutschland bekannteste Form der mediterranen Küche ist die Küche Italiens, sodass es in in Deutschland zahlreiche an Italiener zu finden gibt., Vitello tonnato ist eine klassische italienische Antipasto, welche aus dem Piemont kommt. Die erst einmal einzigartige Kombination aus Kalbsfleisch wie auch Thunfischsauce macht den aussergewöhnlichen Charme des Gerichtes aus. Das Kalbsfleisch wird zunächst gekocht und bekommt wegen dem zugefügten Wein wie auch Gemüse den ausgeprägten, aber feinen Geschmack. Zu Gunsten der Thunfischsauce werden Thunfisch, Mayonnaise, Kochwasser wie auch entsprechend Geschmack Kapern sowie Sardellen fein püriert. Das sorgfältig aufgeschnittene Fleisch von dem Kalb wird im kalten Status folglich mittels der Sauce übergossen, dafür werden Kapern wie auch Zitronenscheiben garniert. Das Gericht wird nicht nur in italienischen Restaurants serviert, sondern ist auf Grund seiner Popularität nun auch in Lebensmittelhandeln zu kaufen.