Restaurant Hannover

Allgemein

Neben Eis verfügt die italienische Kochkunst über jede Menge sonstige Süßspeisen, welche auch in der Bundesrepublik Deutschland gerne vernascht werden, so zum Beispiel Tiramisu, welches ausKeks, Kaffee und Likör sowie der Eiercreme besteht und keineswegs erhitzt wird oder Zabaione, ebenfalls eine Eiercreme mit Weinschaum, welche ein traubenfruchtiges wie auch nussiges Aroma hat und im Hochsommer als leichtes Dessert ziemlich angesehen ist, obwohl es etliche Kalorien bietet. Zabaione wird gerne im Glas serviert, dazu wird Gebäck wie auch Kekse gereicht. Zu dem Kaffee ergänzen sich besonders die kleinen knusprigen Amarettini., Speisen aus Italien sind aus unserem Kulturraum kaum noch weg zu denken, in nahezu jeder Großstadt findet sich ein italienisches Restaurant, eine Pizzeria oder zumindest eine Eisdiele – seien es große Städte wie Hamburg oder Hannover oder die Provinz um Hannover z.B. Burgwedel oder Lehrte. Nicht nur das Lebensgefühl sowie die Erinnerung an die Italienreise treibt uns zum Italiener nebenan, Nudeln, Pizza und Co. gehören heute wie zu unserem Leben dazu, da sie einfach beinahe jedem munden und inzwischen Part unserer normalen Ernährung sind. So wurde aus dem exotischen Essen der Einwanderer ein fester Bestandteil der Essenskultur der deutschen, auf das niemand gerne verzichten möchte., Die Pizza ist eines der bekanntesten italienischen Nationalgerichte wie auch namensgebend für etliche italienische Restaurants, die sich als Pizzaria betiteln. Bis in die Antike geht die Tradition gebackener Teigwaren zurück, inklusive der Export der Tomate nach Europa wie auch der steigenden Bekanntheit entwickelte sich in dem 19. Jahrhundert die heutige Pizza, die traditionell mit Mozzarella, Tomate sowie Basilikum belegt wird. Es sind jedoch auch etliche andere Beläge ausführbar, die jeweilig vor dem Backen auf dem Hefeteigfladen verteilt werden. Das Einzigartige an diesem Gericht ist ebenso, dass diese sehr heiß gebacken wird, was am besten in einem Steinofen läuft. Die in Deutschland erfolgreichste Version ist die Pizza mit Käse sowie Salami. Die Erzeugung seitens Pizza wird in Italien fast so wie Kunst angesehen und es existieren zahlreiche Wettkämpfe wie auch Auszeichnungen für die besten Köche, die natürlich bloß mit Hilfe bester Zutaten, am liebsten aus der eigenen Region arbeiten., Neben den Gerichten übernimmt ebenfalls die große Getränkekultur eine enorme Funktion in der traditionellen italienischen Küche. Zum Essen sollte eigentlich nie ein gutes Glas Wein ausbleiben. Die Tradition Italiens als klassisches Anbaugebiet für Wein führt bis auf die alten Römer zurück, welche das Getränk verdünnt zu jedem Moment zu sich nahmen, vor allem aus diesem Grund, weil das Trinken von reinem Wasser gesundheitsschädlich sein konnte und der in dem Wein enthaltene Alkohol Keime abtötet. Italienischer Wein wird in Deutschland gerne getrunken wie auch verständlicherweise ebenso in italienischen Gaststätten angeboten. Als Digestiv wird mit Vergnügen der traditionell italienische Grappa angeboten, ein Branntwein. Grappa gilt in erster Linie seit dem 20. Jahrhundert als das Nationalgetränke Italiens., Fleischgerichte gehören auch sowie Pasta sowie Pizza zu der italienischen Hausmannskost, entweder gebraten, im Ofen gegart oder ebenso mit Vergnügen als Schmorgerichte. Vor allem gemocht sind Rind- wie auch Kalbsfleisch, allerdings ebenfalls Lamm, Taube wie auch Pferd sind auf dem Speiseplan vorhanden. Schweinefleisch wird meist in Form von Schinken und Salami gegessen. Eine traditionelle Speise, die ebenfalls in Deutschland viele Liebhaber kennt, wäre die Saltimbocca, ein Kalbsschnitzel, welches via Schinken und Salbei belegt ist und dem Fleisch auf diese Weise eine einzigartige feinwürzige Note verleiht. Auch Ossobucco (Geschmortes vom Ochsen ist in der Bundesrepublik Deutschland gefragt sowie wird daher ebenfalls von einigen italienischen Gaststätten offeriert. Traditionell bieten die Italiener in Deutschland jedoch möglichst die Klassiker wie Pizza und Nudeln oder als edlere Speisen eben Fisch an, weil der als besonders typisch bezüglich des Mittelmeerraumes gilt., Mit Vergnügen werden in Italien Fleischware als Vorspeise verzehrt. Keineswegs sämtliche Artikel der abwechslungsreichen Auswahl an Wurst- sowie Schinkenware in der italienischen Kochstube haben es ebenso in die Bundesrepublik Deutschland geschafft, trotzdem sind Salami und Co. auch hierzulande ziemlich populär. In erster Linie der luftgetrocknete, würzige Parmaschinken ist sehr populär als Appetithäppchen und auf dem Antipasti Teller. Parmaschinken besitzt einen Markenschutz und sollte, um den Namen übernehmen zu dürfen enorme qualitative Ansprüche vollbringen. Außerdem sollte dieser in dem Gebiet Parma reifen sowie lufttrocknen, die Schweine dürfen ebenso bloß aus Mittel- und Norditalien stammen. Ebenso weitere traditionelle Wurstwaren sowie die Mortadella machen sich ausgesprochen gut in Deutschland, werden da allerdings eher im Zuge des großzügigen Frühstücks beziehungsweise bei einem kalten Abendessen verzehrt. Wie gemocht die Fleischwaren in Italien als Appetithäppchen sind, zeigt die Benennung „Antipasti all’italiano“.