Steuerberater aus Hamburg

Allgemein

Um die Lehre des Steuerberaters abzuschließen, wird ein bestandener Bachelor eines wirtschaflichen beziehungsweise rechtswissenschaftlichen Hochschulstudiums gefordert.Des Weiteren ist die bestandene Abschlussprüfung im kaufmännischen Ausbildungsberuf sowie eine andere gleichwertige Vorbildung machbar, um die Ausbildung des Steuerberaters abzuschließen.Wichtige Schulfachächer für diesen Job sind die Fächer Ökonomie/Recht sowie Rechnen. Die geschriebene Prüfung einer Steuerberaterausbildung umfasst Prüfungsgebiete sowie abgaberechtliches Verfahrensrecht sowie Steuerstraf- sowie Steuerordnungswidrigkeitenrecht, Abgabe des Gehalts, Bewertungsrecht, Abgaben des Erbes und Grundsteuer, Grundzüge des Zollregelwerks, Wirschaftsverkehrsrecht und Grundzüge des bürgerlichen Rechts und Rechnungswesen. Eine mündliche Prüfung beinhaltet ein kurzes Referat über ein selbstbestimmtes Thema aus einem Themenbereich sowie einige Aufgaben in einzelnen Prüfungsgebieten. Würde es zu einem durchfallen der Klausur kommen, darf die Prüfung 2 mal neuversucht werden.

Der Beruf eines Steuerberaters hält ziemlich gute Möglichkeiten in petto. Das liegt überwiegend an dem schwierigen deutschen Abgaberecht, das zur großen Nachfrage von Steuerberatern mündet. Auch der Weg in die Eigenständigkeit schafft gute Möglichkeiten zum Aufsteigen. Wenn ein Steuerberater seine eigene Steuerberaterkanzlei aufbaut, baut dieser sich zum Anfang seiner Karriere einen persönlichen Klientenkreis auf. Je mehr Klienten hinzukommen, desto größer sowie populärer wird jene Kanzlei. Wenn dieser den Mandantenkreis erweitert, stellt er seine eigenen Steuerfachangestellten ein und wird auf diese Weise der Boss des persönlichen Betriebes. Allerdings ist das gar nicht die letzte Möglichkeit, Erfolg in der Branche zu bekommen. Es ist ebenso gut machbar, als normaler, angestellter Steuerberater Erfolg zu haben und so viel Verantwortung bekommen zu können.

Die Gesamtheit von ihnen hat sich auf jeden Fall bereits die Frage gestellt „Was macht ein Steuerberater eigentlich den ganzen Kalendertag?“. Viele denken, dass er nur Steuererklärungen erstellt sowie Menschen in abgaberechtlichen Sachen berät. Dass sämtliche Aufgaben eines Steuerberaters weit facettenreicher sind, ahnen nur sehr ein paar.

Der Broterwerb als Steuerberater steigt mit den Altersjahren jener Arbeitserfahrung. Das heißt: Wenn man an dem Anfang seiner Karriere im Rahmen von 3000 € brutto im Monat liegt, können es nach ca 15 Jahren über sechstausend € im Kalendermonat sein. Das wird allerdings erst in dem Fall möglich, wenn jemand zum Beispiel die eigene, gut laufende Anwaltskanzlei in Betrieb genommen hat, oder bei einem ähnlichen bekannten sowie erfolgreichen Unternehmen viel Verantwortlichkeit übernimmt.

Der Steuerberater gibt Menschen sowie Betrieben Hilfestellung in abgaberechtlichen Sachen. Dies heißt, er unterstützt Sie bei Ihren Bilanzen. Außerdem vertritt dieser einen in steuerrechtlichen Angelegenheiten vor Strafgerichtshof. Dazu erscheinen noch weitere Dinge sowieFinanz- sowie Lohnbuchhaltungen entwerfen, Unterstützung bei jener Erledigung sämtlicher Buchführungspflichten bieten, Steuerbescheide auf Gesetzmäßigkeit prüfen, Klienten bei Außenkontrollen und Bußgeldfällen fördern sowie Hilfe in Hinterziehung leisten.Sämtliche Steuerberater werden in Steuerberatungs-, Wirtschafts- und Prüffirmen beschäftigt. Die Arbeitsbedingungen eines Steuerberaters sind: die Beachtung vielfältiger Gesetze und rechtlicher Richtlinien, Verbindung mit Klienten und die Arbeit in Büroräumen. Für einen Steuerberater muss das Interesse an wirtschaftlichen und organisatorischen Aufgaben existieren, und das Interesse an theoretisch-abstrakten Tätigkeiten, beispielsweise die Kontrollierung von Steuererklärungen sowie Auswerten von Gehalts- und Besitzverhältnissen. Hinzu kommt darüber hinaus die Neugier an führend- organisatorischen Aufgaben, wie das gewissenhafte Protokollieren von Lohnbüchern sowie Aufzeichnungen. Darüber hinaus sollte auch ein Interesse an sozial-beratenden Bereichen existieren, bspw. die umfangreiche Beratung von Mandanten in Problemen zur . Um ein erfolgreicher Steuerberater sein zu können, muss folgendes Tätigkeits- und Sozialverhalten vorhanden sein: Leistungsbereitschaft und Hingabefähigkeit, selbstorganisierte Vorgehensweise, Verschwiegenheit, Kommunikationsfähigkeit und Durchsetzungskraft. Dies sind allerdings bloß einige dieser Fähigkeiten, welche benötigt werden.