5 Sterne Küche in Hannover

Allgemein

Wie in vielen südeuropäischen Staaten läuft – so auch in Italien – die Aufnahme der Mahlzeiten kompett anders ab als hier in Deutschland. Selbstverständlicherweise gehört dazu ein hervorragender Tropfen Wein und natürlich gehören ein guter Wein und natürlich im optimalfall auch viele Freunde und die Familie hierzu. Essen ist eine Gelegenheit, gesellig die Zeit mit seinen Freunden und Familie zu verbringen, es bietet die Chance zu kommunizieren, Anekdoten zu erzählen und zu hören und das Zusammengehörigkeitsgefühl zu bestärken. Daher braucht eine Mahlzeit im Süden Europas meist auch wesentlich länger als hierzulande, es kann sich – wie in Frankreich auch – über 2 bis 3 Stunden ziehen und hat auch mehrere Gänge. Vor allem das Abendessen, das in den meisten Fällen viel später als im Rest Europasim restlichen Europpa gestartet wird, ist als größte Mahlzeit eines Tages, ein beeindruckendes Spektakel., Abhängig durch die Lage an dem Ozean sowie die vielen Alpenflüsse, die sich hindurch den Norden Italiens ziehen, haben Gerichte bezüglich verschiedenen Fischen eine lange Gepflogenheit in Italien. Egal, ob als Suppen, Antipasti beziehungsweise als Hauptgericht, Fisch wird in Italien abwechslungsreich und in der Regel ziemlich kalorienarm zubereitet, entweder in der Brühe oder auf dem Grill. Neben Flussfischen sowie Barsch, Forelle ebenso wie Goldbrasse, kommen ebenso Seefische sowie Seeteufel und diverse Meeresfrüchte auf den Tisch. Eine einzigartige Delikatesse, die man in italienischen Gaststätten in der BRD aber nur in der Oberschicht entdeckt, z. B. in in der bayerische Landeshauptstadt oder Hannover, wäre die norditalienische Muschelsuppe einbegriffen Miesmuscheln. Ebenfalls gebratene Fische werden auf Grund der Verfügbarkeit im Normalfall bloß als saisonale Spezialität in Deutschland offeriert, sollten dann aber auf jeden Fall probiert werden!, Italien ist als indirekter südlicher Nachbar seit Schluss des 2. Weltkriegs und vor allem seit der italienischen Einwanderung im Zuge des deutschen Wirtschaftswunders ein beliebtes Land für die Ferien. Mittelmeerisches Ambiente, außergewöhnliche antike Bauwerke, leckere Gerichte und selbstverständlich herrliche Strände sowie zahlreiche gute Hotels bewegen bis heute etliche Bundesbürger an die Adria, den Comer See sowie sonstige Mittelmeerstrände. Zahlreiche italienische Gaststätten in Deutschland und deren Popularität tragen sicherlich zu einem kontinuierlichen Reisewillen nach Italien an, trotz günstigerer Urlaubsziele. Ein Vorzug für Italien ist sicherlich auch die angenehme Erreichbarkeit anhand Bahn, Bus sowie Automobil zu Gunsten von allen, die aus verschiedenen Gründen keinesfalls in die Ferien jetten möchten. Mittels der Zuordnung zum fällt ebenfalls nerviges Geldwechseln weg. Mit billigen Flügen wäre man ebenfalls aus dem Norden Deutschlands, beispielsweise aus Bremen oder Hannover, zügig in dem Urlaubsland und mag die italienische Kochkunst vor Ort genießen., In Italien werden Fleischwaren mit Vergnügen als Appetithäppchen verzehrt. Nicht alle Artikel der vielseitigen Auswahl an Wurst und Schinken in der italienischen Kochstube haben es ebenso nach Deutschland geschafft, trotzdem sind Salami und Co. auch hier ziemlich populär. Vor allem der würzige, luftgetrocknete Parmaschinken ist sehr populär als Vorspeise und auf dem Antipasti Teller. Parmaschinken besitzt einen Markenschutz wie auch muss, um den Namen übernehmen zu dürfen enorme hochwertige Erwartungen erfüllen. Darüber hinaus sollte er in der Region Parma reifen sowie lufttrocknen, die Schweine sollten ebenso…