Wireless Lan-Repeater

Allgemein

Die meisten Schwierigkeiten, welche bei einer Internetanbindung mit WLAN auftreten, sind zu wenig Reichweite oder eben eine generelle Störung betreffend des Signals. Das geschieht, sofern der Pfad, welchen das Signal bis zu dem Gerät überwinden sollte, entweder zu weit ist oder Behinderungen dazwischen existieren. Dies können z. B. Möbel, Türen beziehungsweise ebenfalls metallene Gegenstände sein, welche das Signal umadressieren oder hindern. Mit dem gewöhlichen Wireless Lan Router sind Reichweiten von paar 100m möglich. Diese sind in der Realität jedoch nicht wirklich durchführbar, weil man hierfür die gleichmäßige ebenso wie vor allem leere Fläche benötigen würde. Mittels verschiedener Hilfsmittel wie zum Beispiel Antennen sind jedoch dennoch sehr große Funkweiten möglich. Darüber hinaus wird die Reichweite auch nach wie vor anhand der gesetzlichen Begrenzung der Sendeleistung der Antenne eingeschränkt., Im Rahmen der Wireless Lan Brücke handelt es sich, wie der Name schon sagt, um eine Brücke, also die Verbindung von 2 Netzwerken. Diese werden in der Regel über 2 Richtantennen miteinander gekoppelt. Sofern jene im Detail aufeinander ausgerichtet sind, können hohe Spannweiten überwunden werden. Mittels der WLAN Bridge vermögen sämtliche Nutzer beider Netzwerke miteinander kommunizieren. Das ist in erster Linie für Büros ebenso wie große Unternehmensgebäude von Bedeutung, die das einheitliche Netzwerk beanspruchen. Allerdings auch Hotels oder Campingplätze können mithilfe der WLAN Bridges arbeiten. Um eine einwandfrei funktionierende Wireless Lan Bridge zu erstellen, müssen vor allem im Rahmen von weiteren Distanzen die Umweltgegebenheiten stimmen. Das heißt also, dass keinerlei größerer Hindernisse inmitten den zwei Richtantennen stehen dürfen., Wireless Lan Antennen sind eine bequeme Option, einem schwachen WiFi Signal zu helfen. Diese können einerseits das Signal in eine bestimmte Richtung hin verstärken oder aber einen großen Raum abdecken. Meistens können an den Wifi Routern bereits Antennen vorinstalliert sein. Jene sind aber keinesfalls besonders leistungsstark und können im Zuge der gewünschten Steigerung der Reichweite aus diesem Anlass nicht vorteilhaft genutzt werden. Im Zuge von hochwertigeren Modellen vermögen aber externe Modelle aufgebessert werden. Der beste Nutzeffekt lässt sich erreichen, wenn man die WLAN Antenne über ein Kabel an den Wifi Router knüpfen kann, weil sie sich so besser positionieren lässt und das Signal bekommt eine größere Reichweite., WLAN Repeater wurden dafür erfunden, eine schlechte WiFi Vernetzung zu optimieren. Man kann durch sie einerseits die Funkweite verbessern, aber ebenso Verbindungsausfälle vermeiden. Weil sie ziemlich günstig zu kaufen sind, sind sie häufig ebenfalls die allererste Lösung, die man im Rahmen von WLAN Verbindungsproblemen versuchen sollte. Weil man den WLAN Router keineswegs generell an dem im Grunde bestenmöglichen Platz hinstellen kann, weil es die Räumlichkeiten einfach nicht zulassen, könnte man den WiFi Repeater quasi zwischenschalten wie auch so die gute Verbindung zwischen WLAN Router sowie Geräte bewirken. WLAN Repeater empfangen das Signal und senden es erneut raus. Die Signalstärke bleibt dabei erhalten, aber verringert sich die Bitrate. Das liegt einfach daran, dass dieses Gerät keineswegs gleichzeitig empfangen und senden kann., Ein WLAN Repeater wird zur Steigerung der WLAN Reichweite in dem drahtloses Netz eingesetzt. Da man häufig mit Störfaktoren sowie Wänden rechnen muss, schrumpft die Reichweite häufig so weit zusammen, dass man keinesfalls einfach ein mehrstöckiges Haus über eine Fritzbox mit dem Internet verknüpfen kann. Hier kann ein WiFi Signal Verstärker auf halber Strecke zwischen dem Router sowie dem Apparat (z.B. Smartphone, Laptop, Tablet), einfache Abhilfe schaffen. Dieser muss exakt in der Mitte zwischen beiden positioniert werden wie auch nicht gedämpft sein. Am besten wählt man demzufolge einen hochgelegenen Platz aus. Damit können Steigerungen der Reichweite von mehr als hundert Metern möglich sein. Besonders wichtig ist es, dass ein Wireless Lan Repeater das Routersignal nach wie vor gut empfangen mag, da dieser es schließlich in gleicher Stärke wieder herausgibt., Der WiFi Access Point ist in der Lage unterschiedliche Eigenschaften zu übernehmen. Er fungiert, wie der Name bereits sagt, dazu, Gerätschaften in das WLAN Netz einzubeziehen. Dies können entweder kabelgebundene Geräte sein oder auch Geräte, die sonst zu distanziert von der Fritzbox wegstehen würden. Der Access Point ist aufgrund dessen ebenso ein Hilfsmittel bei der Steigerung der Reichweite. Im Prinzip trägt der Wireless Lan Router die Hauptaufgabe des Access Points. Ausschließlich in den oben erwähnten Sonderfällen wird die Nutzung des APs erforderlich. Darüber hinaus kann man mit dem aber auch zwei eigenständige Wireless Lan Netzwerke koppeln. Zu diesem Zweck sollte in beide Netzwerke der WiFi Access Point integriert sein. Auf diese Art entsteht eine WiFi Brücke, die beide dann verbindet wie auch es den integrierten Geräten erlaubt, miteinander zu kommunizieren.